Stretchfolie »
was bestimmt die Kosten?



Was kostet Stretchfolie?

Um diese Frage zu beantworten, muss man sich mit den Kostenkomponenten der Stretchfolienherstellung beschäftigen.

Der wesentliche Kostenanteil bei der Stretchfolie sind die Kosten die der Stretchfolienhersteller für die benötigten Kunststoffgranulate zu bezahlen hat.

Diese liegen je nach Stretchfolienqualität im Bereich von 70-80%. Alle anderen Kosten treten dagegen deutlich in den Hintergrund.

Die Entwicklung des Polyethylenpreises ist also entscheidend.

Der ist aber nicht stabil über einen längeren Zeitraum, sondern wird von Monat zu Monat neu verhandelt und kann sich dabei deutlich ändern.

Die Prognose, wie sich der Polyethylenpreis entwicklen wird, ist - wie bei Aktien auch - ein Blick in die berühmte Kristallkugel.

Die Preisvolatilität ist also sehr hoch und alle Beteiligten in der Lieferkette müssen sich darauf einstellen.

Weitere Aspekte beim Kauf von Stretchfolie

Stretchfolienauswahl

Auswahl

Was bedeuten die verschiedenen Typenbezeichnungen, wie "Standard", "Premium", "Premium Plus" etc.

...mehr erfahren
Stretchfolienpreis

Preis

Günstig = wirtschaftlich? Kann ich optimieren und worauf muss ich aufpassen?

...mehr erfahren
Optimierung von Stretchfolie

Optimierung

Telefonische Beratung oder vor Ort Termin mit Folientest, optimieren Sie Ihre Stretchfolienanwendung.

...mehr erfahren
Funktion einer Stretchfolie

Funktion

Welche Sicherungsaufgabe soll die Stretchfolie erfüllen? Nur Staubschutz, oder echte Ladungssicherung?

...mehr erfahren
Wirtschaftlichkeit einer Stretchfolie

Wirtschaftlichkeit

Mit high-tech Stretchfolien zu einem besseren Sicherungsergebnis bei gleichzeitiger Kosteneinsparung.

...mehr erfahren
Preisvergleich bei Stretchfolien

Preisvergleich

Beim Preisvergleich von Stretchfolien nicht "Äpfel-mit-Birnen" vergleichen. Was gilt es zu beachten?

...mehr erfahren