Umweltfreundliche Stretchfolie,
wie geht das denn?



Je weniger Stretchfolie, desto besser

Betrachtet man den Lebenszyklus einer um die Palette gewickelten Stretchfolie, sind die Aspekte

  • weniger zur Herstellung eingesetzter Kunststoff-Rohstoff
  • weniger Transportgewicht
  • weniger Entsorgungsgewicht

wichtig.

Mehr Gewicht bedeutet auch immer mehr Energieverbrauch und somit mehr CO2-Emission.

Minimierter man die Menge Stretchfolie um die Palette, wird Energie eingespart und weniger CO2 in die Umwelt abgegeben.

Sowohl bei Handstretchfolie, als auch bei Maschinenstretchfolie gibt es heute Stretchfolientypen, mit denen sich eine Palette mit sehr wenig Stretchfolie sicher verpacken lässt.

Weitere Aspekte beim Kauf von Stretchfolie

Herstellung von Stretchfolie

Herstellung

Warum sind die beiden Seiten einer Stretchfolie eigentlich unterschiedlich. Welche Varianten gibt es?

...mehr erfahren
Technik von Stretchfolie

Technik

Stretchfolie per Hand wickeln, oder einen Stretchwickler kaufen? Ab wann lohnt sich das. Was muss ich beachten?

...mehr erfahren
richtige Anwendung von Stretchfolien

Anwendung

Wie wickle ich meine Stretchfolie richtig. Was ist der Arbeitsbereich einer Stretchfolie?

...mehr erfahren
Sonderformen von Stretchfolien

Sonderformen

Welche besonderen Stretchfolien gibt es. Wofür ist einen bedruckte Stretchfolie eigentlich gut?

...mehr erfahren
Umweltaspekte bei Stretchfolien

Umwelt

Eine umweltfreundliche Stretchfolie? Geht denn das? Ist Stretchfolie nicht eher umweltschädlich?

...mehr erfahren
Entsorgung von Stretchfolie

Entsorgung

Was passiert mit einer gebrauchten Stretchfolie? Ist die eigentlich recyclingfähig?

...mehr erfahren