Stretchfolie -
oxo biologisch abbaubar



Oxo und biologisch abbaubar?

In dem Wörtchen OXO steckt der chemische Vorgang der Oxidation. Die Kunststoff-Moleküle werden durch Sauerstoff angegriffen - oxidiert - was erst mal zu einem "Zerbröseln" des Kunststoffes führt. Also erst mal

Mikroplastik im Schnellverfahren

Hier bleibt der Prozess aber nicht stehen. Über diese Kunststoffbröselchen machen sich dann

Mikroorganismen

her und bauen den Kunststoff weiter in Richtung CO2 und Wasser ab. Diese

Biologische Abbaubarkeit

kann in einem Prüfverfahren wie der ASTM D6400 ermittelt werden. In diesem Labortest wird dann auch die Ökotoxizität aller in diesem Prozess anfallenden Abbauprodukte bewertet.

Es gibt heute Additive die man bei der Stretchfolienproduktion hinzufügt, die nach diesem Prinzip arbeiten.

Wenn Stretchfolie einmal in der Umwelt landen sollte, hat dieser Ansatz sicherlich Relevanz.
Idealerweise sollte Stretchfolienabfall im Sinne einer Kreislaufwirtschaft aber einem Verwertungssystem zugeführt werden.

Weitere Aspekte beim Kauf von Stretchfolie

Stretchfolienauswahl

Auswahl

Was bedeuten die verschiedenen Typenbezeichnungen, wie "Standard", "Premium", "Premium Plus" etc.

...mehr erfahren
Stretchfolienpreis

Preis

Günstig = wirtschaftlich? Kann ich optimieren und worauf muss ich aufpassen?

...mehr erfahren
Optimierung von Stretchfolie

Optimierung

Telefonische Beratung oder vor Ort Termin mit Folientest, optimieren Sie Ihre Stretchfolienanwendung.

...mehr erfahren
Funktion einer Stretchfolie

Funktion

Welche Sicherungsaufgabe soll die Stretchfolie erfüllen? Nur Staubschutz, oder echte Ladungssicherung?

...mehr erfahren
Wirtschaftlichkeit einer Stretchfolie

Wirtschaftlichkeit

Mit high-tech Stretchfolien zu einem besseren Sicherungsergebnis bei gleichzeitiger Kosteneinsparung.

...mehr erfahren
Preisvergleich bei Stretchfolien

Preisvergleich

Beim Preisvergleich von Stretchfolien nicht "Äpfel-mit-Birnen" vergleichen. Was gilt es zu beachten?

...mehr erfahren